web-StrandResort-Dünenvillen-September-2021-©-DOMUSimages-15

Kuschelige Nachtstunden an der Ostsee


Geschrieben von: Marlen Strelow

So erholsam übernachten Erwachsene und Kinder im Urlaub an der Ostsee im StrandResort

Was Euch erwartet:

  • Erholsamer Schlaf im Urlaub für die ganze Familie
  • Tipps für eine bessere Nachtruhe von unserer Leitenden Hausdame
  • Exklusive Gute-Nacht-Geschichte

So wird der Familienurlaub ein Träumchen!

 

Eigentlich ist es schon viel zu spät für diese Zeilen. Nein, wir haben den Welt-Schlaftag am 17.03. nicht verschlummert. Wir meinen, es ist schon dunkel. Nacht. Quasi Schlafenszeit. Doch bevor wir uns ins Kuschelkissen einlümmeln, säuseln wir noch ein paar sanfte Worte zum Thema Schlafen. Warum dieser im Urlaub so anders ist und wie Ihr und Eure Kinder bei uns wie Zuhause schlaft.

1

Abenteuer am Tag, Erholung in der Nacht

 

Raus. Endlich Ostseeurlaub. Die lang ersehnte Erholung in Kombination mit der räumlichen Distanz tut dem Kopf und der Seele nur zu gut. Wohl aber nur tagsüber. Wir sind Gewohnheitstiere. Ein Urlaubstag an der Ostsee kann mächtig aufregend sein. Spätestens beim nächtlichen Verarbeiten neuer Eindrücke macht sich die Entfernung von Zuhause nochmal ein Stück mehr bemerkbar. Ungewohnte Matratzen, neue Gerüche, fremde Geräusche, andere Raumtemperaturen. Da geht es uns Erwachsenen wie den Kindern. Wir müssen uns erst an die neue Schlaf-Umgebung gewöhnen. „First-Night-Effekt“ nennt sich das Phänomen und unsere Gene sind dafür verantwortlich. In einer uns nicht bekannten Umgebung läuft unser Gehirn nämlich in Dauerschleifen-Alarmbereitschaft. Klar, da fällt Abschalten erst einmal schwer. Dabei ist das doch genau das, was Ihr von Eurem Urlaub wollt: Erholung und guten Schlaf.

Steffi: „Es war mega gemütlich eingerichtet, wir haben uns wie zu Hause gefühlt… die Bettwäsche/Bett war sehr gut und kuschelig.“

Wie wichtig unseren Resortgästen die Schlafzimmer-Eigenschaften sind, sehen wir regelmäßig an den Bewertungen. Dass wir letztendlich gut in den Schlaf finden und vor allem auch dabeibleiben, machen wir vor allem an der Einrichtung einer Urlaubsbehausung fest. Im Schlafzimmer trifft sich morgens die gesamte Familie zum Kuscheln, der Raum dient als Rückzugsort zum Lesen und natürlich als nächtlicher Ruheort. Damit Groß & Klein sofort ein Zuhause-Gefühl bekommen, haben wir in unseren Unterkünften viel Wert auf Gemütlichkeit, auch bei der Nachtruhe, gelegt. Mehrere kleine Lichtquellen, bequeme Kopfvertäfelungen und Nachttische, die Platz für Urlaubslektüre und Betthupferl bieten.

So schlaft Ihr im Urlaub besser: Guter Schlaf beginnt am Tag. Begebt Euch schon morgens 30 Minuten ins Tageslicht. Verbindet Euren Weg zum Nautica Frühstücksbuffet mit einem längeren Spaziergang oder trefft unsere Maskottchen Dori Dorsch & Kalle Qualle auf dem Abenteuerspielplatz. So früh sorgt Ihr nämlich für die Müdigkeit am Abend und schlaft besser.

Olaf: “Geschlafen haben wir wunderbar, bei offenem Fenster mit Meeresrauschen .”

Und wir sind uns sicher – in der ersten Nacht wieder Zuhause werdet Ihr das Meeresrauschen vermissen!

Übernachten in den Dünenvillen
In regelmäßigen Abständen hinterfragen wir unsere Bettwäsche-Qualität und die Auswahl der Matratzen.

So schlafen Babys und Kleinkinder erholsam im Urlaub an der Ostsee

Hilfe, mein Kind schläft schlecht im Urlaub! Eine fremde Umgebung führt vorerst zu einem schlechteren Nachtschlaf bei Babys und Kleinkindern: Andere Geräuschkulisse, ungewohnte Raumtemperatur, die Bettwäsche duftet anders oder fühlt sich anders an. Logisch, rein evolutionär ist es sinnvoll, erstmal nicht ganz so tief zu schlafen und ab und zu aufzuwachen. Man überprüft kurz ob auch alles ok ist.

Wir haben eine Reihe von Accessoires, die Eure Packliste minimieren und Euch Euren Einstieg in den Familienurlaub erleichtern. Gebt beispielsweise schon bei der Reservierung an, dass Ihr ein Reisebett aufgestellt haben möchtet. Dazu gehören Bettwäsche und eine Gute-Nacht-Geschichte. Für die erste Nacht ist es hilfreich, ein T-Shirt von Mama und Papa mit ins Reisebett zu legen, das so schön nach Zuhause duftet. Ab der zweiten Nacht gesellen sich erfahrungsgemäß unsere Kalle Qualle Plüschtiere dazu. Auch unsere Familienaktivitäten am Abend sorgen für einen ruhigen Tagesausklang. Bei der Fackelwanderung gehen wir entlang des Küstenwaldes bis zum Strand. Im Glitzersternennachtgefunkel und bei Wellenrauschen fühlen sich kleine Resortgäste direkt schlummerig.

Fackelwanderung

Tipps für einen besseren Schlaf im Urlaub. Interview mit unserer Leitenden Hausdame Martina Wunsch

 

Liebe Martina, du bist seit der Entstehung des StrandResorts Teil der Crew und wirkst unter anderem auch bei der Interior-Auswahl unserer Unterkünfte mit. Worauf achtest Du vorrangig bei Neuerungen?

Mir ist wichtig, mit unserer Entscheidung, möglichst alle zufriedenzustellen. Den einzelnen Vorlieben zum Trotz, lässt sich doch Manches pauschalisieren. Grundsätzlich bevorzugt die breite Masse Betten, die nicht frei im Raum stehen und mit Blickrichtung zur Tür liegen. Im Hinblick auf Ästhetik haben wir uns auf neue Kopfvertäfelungen geeinigt und vereinen damit Komfort, Schick und Hygiene – das wichtigste Kriterium. Neu ist auch unsere Bettwäsche im dezenten Grauton und angenehmerer Haptik. Der Balanceakt zwischen Gästewünsche und Arbeitskraft meiner Housekeeper ist nicht zu unterschätzen.

Auf Bewertungsportalen wird viel über “Matratzen” geschrieben. Welche haben wir im StrandResort ?

Wenn wir über erholsamen Schlaf sprechen, müssen wir auch das Thema Matratzen berücksichtigen. Unserer Resortgäste schlafen auf Matratzen, die für den Aufenthalt in einem Hotel konzipiert sind. Sicher hat jeder Gast dabei sein eigenes Empfinden. Daher schätzen wir uns glücklich, dass das Gästefeedback zu unseren Matratzen überwiegend positiv ist. Darüber hinaus wenden wir die Matratzen viermal im Jahr um Liegekuhlen zu vermeiden. Übrigens auch ein wertvoller Tipp für Zuhause um die Haltbarkeit zu verlängern.

Was empfiehlst Du unseren Resortästen für eine erholsame Nachtruhe?

Für einen erholsamen Schlaf sollte die Raumtemperatur zwischen 16 und 20 Grad liegen. Tagsüber heizen sich unsere Unterkünfte jedoch von der strahlenden Sonne auf. Dem kann man vorbeugen, indem man die Fenster in Dünenhäuser und Co. am Tag geschlossen lässt und die Vorhänge zuzieht. Das schützt vor direkter Sonneneinstrahlung. Vor dem Schlafengehen kann die Raumtemperatur dann abends auf natürlichem Wege gesenkt werden. Für einen besseren Nachtschlaf empfehle ich einen Strandspaziergang. Das Wellengeräusch nimmt man automatisch mit ins Bett. So schaltet man am besten ab und bereitet sich auf die Nachtruhe vor.

Was ist Dein persönliches Urlaubs-Abendritual?

Mir hilft es, die ersten schlaflosen Nächte, mit einem Buch zu überbrücken, das ich bereits Zuhause angefangen habe zu lesen. Grundsätzlich achte ich auf eine ausgewogene Ernährung aber auf Reisen darf es auch einmal etwas Gehaltvolles vom Abendbuffet sein. Da halte ich auch immer Ausschau nach Walnüssen oder Kirschen. Schon eine Handvoll davon reicht aus und mein Melatonin-Spiegel steigt an.

Leitende Hausdame Martina Wunsch
Unsere Leitende Hausdame Martina Wunsch gibt Tipps für einen erholsamen Nachtschlaf am Meer

Qualle Kalle & die Glitzerkettendiebe. Eine Gute-Nacht-Geschichte für Kinder*

 

Über der Wasseroberfl äche schauen Bonnie und Clyde in die Tiefe der Ostsee. Jede Nacht kommen sie hierher, um ihre Beute an die Wasseroberfl äche zu ziehen und die glänzenden Ketten zu bewundern. Bonnie liebt alles, was glitzert. Und Clyde liebt Bonnie. Deshalb tut er alles, um seine Freundin glücklich zu machen. Die beiden wissen schon, dass es nicht richtig ist, anderen etwas wegzunehmen. Aber alles wieder zurückzugeben, trauen sie sich jetzt auch nicht mehr. Dabei tat es ihnen schon leid, Mattis, Greta und Anneke heute Morgen so traurig an ihren Ställen stehen zu sehen. Bonnie unterbricht seinen Gedanken: „Was ist das für ein Geräusch?“, fl üstert sie und spitzt die Ohren. Hinter der Boje entdeckt sie die Ziegen, die schnell heransegeln. Die Boje, auf der die Kaninchen sitzen, beginnt nun wild zu wackeln. Die beiden Räuber können sich nur noch mit Mühe festhalten. Doch zu spät – mit zwei großen Platschern fallen beide Kaninchen ins kühle Nass. Gut, dass unsere mutigen Ziegen in der Nähe sind, sodass sich Bonnie und Clyde in letzter Minute auf das Segelboot retten können. Mit nassem Fell und schlechtem Gewissen schauen sie ihre Retter aus großen Kulleraugen an. „Danke …“, murmeln sie zerknirscht. „Aber was passiert nun mit unseren Glitzerketten“, schluchzt Bonnie. … lasst uns nachsehen: Dori schaut Kalle mit großen Augen an. „Waren das gerade zwei Kaninchen, denen ich eine ungewollte Schwimmstunde verpasst habe?“ Ihr Kiefer klappt herunter, sie lässt das Seil los und der Schatz sinkt in die Tiefe auf den Meeresboden. Und was macht der tapfere Kalle? Er dreht sich einmal im Kreis, nimmt all seinen Mut zusammen und schwimmt dem sinkenden Plastiksack hinterher, erwischt ihn und bringt ihn mitsamt der vermissten Beute an die Wasseroberfl äche. Es ist ein komisches Bild, das sich ihm bietet: Neben einer leuchtend rote Boje sitzen auf einem Katamaran-Segelboot vier aufgeregte Ziegen und zwei tropfnasse Kaninchen. Und alle reden wild durcheinander… „Was habt ihr euch nur dabei gedacht? Wisst ihr eigentlich, wie traurig die Kinder sind?“ Die beiden Kaninchen lassen betrübt die Ohren hängen. Wilma ergreift das Wort: „Dann sind wir uns also einig! Bonnie und Clyde – ihr seht ein, dass es nicht in Ordnung ist die Glitzerketten zu stibitzen? Die Kaninchen senken die Köpfe und nicken. Da hat Kalle plötzlich eine Idee. Und zwar eine wirklich Gute. „Die zwei Kaninchen achten ab heute mit darauf, dass jeder Strandbesucher seinen Müll auch dahin bringt, wo er hingehört – nämlich in die Papierkörbe, die an jedem Strandabschnitt aufgestellt sind.“ Alle sind begeistert und Kalle macht vor Freude ein paar extra Kreise

 

*Auszug aus unserer Gute-Nacht-Geschichte für unsere kleinen Resortgäste

 

Gute Nacht & schöne Träume

Gute-Nacht-Geschichte